Empfehlungen von Edward Snowden zum WWW

Ed Snowden: Humanist und Held unserer Tage?

Edward Snowden (Wikipedia)

Edward Snowden (Wikipedia)

Edward Joseph Snowden, 36jähriger US-Spezialist für die Sicherheit im WWW, hatte für die US-Geheimdienste CIA und NSA gearbeitet.

2013 machte er in Presseerklärungen darauf aufmerksam, daß die Vereinigten Staaten von Amerika und das Vereinigte Königreich faktisch die ganze Welt bespitzeln, ohne Zurückhaltung, auch Verbündete und sog. Freunde. Unter dem Vorwand, daß man ja nur gegen den Terrorismus kämpfen würde. Edward Snowden informierte, daß etliche Unternehmen – unter ihnen Facebook, Google und Microsoft – die Bespitzelung unterstützen.

Seit 2013 lebt Edward Snowden in Rußland, um sich vor der Rache der USA zu schützen. [Wikipedia] „Empfehlungen von Edward Snowden zum WWW“ weiterlesen

Hamburg: Kältetot für Deutsche – Wohlfahrt für andere?

Der NDR berichtete am 16. Nov. 2019:

„Drei tote Obdachlose in Hamburg

Hamburg: Kältetot für Deutsche – Wohlfahrt für andere (2019-11-21) Eiseskälte in Hamburg: Wie halten Obdachlose das bloß aus (Hamburger Morgenpost, 2018-02-24)

Eiseskälte in Hamburg: Wie halten Obdachlose das bloß aus? (Hamburger Morgenpost, 24.02.2018)

Innerhalb weniger Tage sind in Hamburg drei Obdachlose auf der Straße gestorben. Wie das Straßenmagazin ‚Hinz&Kunzt‘ berichtet, entdeckte ein Passant vor etwa einer Woche einen toten Mann an der Ecke Steinstraße/ Lange Mühren in der Innenstadt. Eigentlich wollte er Geld spenden, stellte dann aber fest, daß der 55 Jahre alte Obdachlose nicht mehr am Leben war.

[…] Das Magazin verweist darauf, daß es in der betreffenden Nacht drei Grad kalt war. Zwei Tage später wurde dem Bericht zufolge wenige Hundert Meter entfernt ein zweiter Obdachloser in lebensbedrohlichem Zustand gefunden. Ein Notarzt konnte den 56jährigen demnach wiederbeleben. Der Mann starb aber kurz darauf im Krankenhaus St. Georg. „Hamburg: Kältetot für Deutsche – Wohlfahrt für andere?“ weiterlesen

Die Grundrechte von Menschen afrikanischer Abstammung

2019-11-17 Die Grundrechte von Menschen afrikanischer Abstammung - EU-Parlament (2018)Am 26. März 2019 beschloß das Parlament der Europäischen Union das Dokument „Die Grundrechte von Menschen afrikanischer Abstammung“. [hier]

Als Bezeichnungen für Menschen afrikanischer Abstammung werden unter Pkt. A zudem die Begriffe „Afro-Europäer“, „afrikanische Europäer“, „schwarze Europäer“, „Menschen afro-karibischer Herkunft“ und „Schwarze karibischer Herkunft“ vorgeschlagen.

Die Betroffenen werden in diesem Text grundsätzlich als Opfer bzw. passiv gegenüber einem institutionellen/ strukturellen, mithin allumfassenden Rassismus dargestellt. Eine Unterscheidung zwischen den sich rechtmäßig in der Europäischen Union aufhaltenden Personen und solchen, die rechtswidrig bzw. in Folge krimineller Handlungen hier sind, erfolgt nicht. „Die Grundrechte von Menschen afrikanischer Abstammung“ weiterlesen

Sehr geehrter Herr Ruffert!

Sie meinten, einen Ihrer Kommentaren bei Facebook vor mir schützen zu müssen, nachdem ich jenen am 12. Nov. 2019 als dumm entlarvt hatte. Ich gestatte mir zu ergänzen: gefährlich dumm!

bitte keine Beleidigungen. Diskutieren ja, beleidigen bitte nicht. Roger ist einer der nettesten, klügsten und fähigsten Leute, die wir haben und die ich kenne und alles andere als dumm

Roger P, für den Sie sich so ehrenvoll ins Zeug legen, hatte in Anspielung auf die Alternative für Deutschland (AfD) erklärt:

1933 hat man die Nazis ebenfalls versucht durch Einbindung zu entzaubern.
Wie das gelungen ist, weiß man ja…

Sehr geehrter Herr Ruffert (2019-11-13) Roger Pautz, Auswahl_001 „Sehr geehrter Herr Ruffert!“ weiterlesen

Lieber Marvin!

Du bist ein wirklich netter Kerl, etwas aufbrausend hin und wieder, besonders beim Thema AfD; aber anders als andere junge Leute denkst Du meist selbst. Eigentlich mag ich es, mit Dir – im besten Sinne des Wortes – zu streiten. Doch vor ein  paar Tagen forderte ich Dich auf, bitte mal den Mund zu halten.

Es ging um das völkerrechtswidrige Engagement Deutschlands in Bosnien, Serbien, Afghanistan und Syrien. Für keinen dieser Kriegseinsätze hat Deutschland die Erlaubnis des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen. Nach der NSDAP war es eine Koalition von SPD und Bündnis 90/ Den Grünen, die erstmals wieder deutsche Soldaten in einen Angriffskrieg schickte. „Lieber Marvin!“ weiterlesen

„Hallo, was machst Du gerade?“

20664062_1890796561186364_8012761506825456817_n

Das Bild dient allein der Illustration (alle Rechte bei Abdul Rahman, Facebook)

Kennen Sie das? Schreibt Ihnen ein Facebook-Freund: „Hallo, was machst Du gerade?“ Sie antworten, noch nicht ganz wach: „Mach‘ mich für die Arbeit fertig, meld‘ mich heute abend.“ Er wieder: „Und wie geht es so?“ Sie wollen höflich bleiben: „Tut mir leid, ich kann hier jetzt nicht weiter schreiben, bin beschäftigt.“ Darauf wieder er: „OK, laß uns bei WhatsApp chatten.“

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Oder: Sie hatten versprochen, am Abend für einen Ihrer Facebook-Freunde etwas mehr Zeit zu haben. Doch der Tag war die Hölle, Ihr Chef … na ja, schweigen wir … etliche Klienten haben Sie fast irre gemacht – und deshalb brauchen Sie jetzt nur viel, viel Ruhe. Doch dann diese Nachricht: „Du meinst es nicht ernst! Du wolltest doch mit mir chatten.“ „„Hallo, was machst Du gerade?““ weiterlesen

Berliner Universitäten fernab humanistischer Ideale?

[Druckbare Version]

Klug ist er, geistvoll, offen für andere Gedanken, freundlich … prima! Doch auch er wurde schon politisch konditioniert. Von den rot-grünen Herrschern an unseren Universitäten. Von der linken Inquisition unserer Tage.


Ein Freund brachte ihn mit. Er ist 19 Jahre alt, studiert an einer der Berliner Universitäten. Auf Wunsch seiner Eltern – wie er immer wieder betonte – wurde er christlich erzogen. Er schämt sich seiner Zweifel, obwohl ihm klar ist, daß auch Pfarrer hin und wieder zweifeln. „Berliner Universitäten fernab humanistischer Ideale?“ weiterlesen